296246-20180723_finleap_noclaim_logo_klein-57e3a4-large-1542375308.png

finleap bündelt die Kräfte seiner SaaS-Plattformen und operiert künftig mit neuen Geschäftsbereichen

Berlin, 14. August 2019 - finleap stärkt seine Position als Fintech Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) für Finanzdienstleister und stellt zum 1. September den neuen Geschäftsbereich finleap connect vor. Die Fintech-Plattformen finreach solutions und infinitec solutions werden in dieser Geschäftseinheit zusammengeführt. Das bestehende finleap Team setzt seine Arbeit mit den Geschäftsbereichen finleap assets und finleap build fort.

finleap connect vereint die Produkte und Expertise des internationalen Business-Development-Teams, der Fintech-Plattformen finreach solutions und infinitec solutions sowie des Banking Service Providers, figo. Ramin Niroumand, Gründer und CEO von finleap, erklärt: „In den letzten fünf Jahren haben wir die Entwicklung finleaps vom Company Builder zum führenden Fintech-Ökosystem vorangetrieben. Wir beobachten eine steigende Nachfrage im europäischen Markt nach einem vollumfänglichen Produktangebot. In Zukunft werden wir diesem Bedürfnis gezielter nachgehen, indem wir unsere Stärken in finleap connect bündeln.“

Mit dem Zusammenschluss zu finleap connect wird das Potential von Europas führendem  Ökosystems noch mehr genutzt. Der Geschäftsbereich wird Finanzdienstleistern eine breite Palette modernster Fintech-Lösungen anbieten, von einzelnen Schnittstellen (API-Services) bis hin zu Komplettlösungen. Die heutigen Lösungen Switchkit, die Open Banking APIs sowie White-Label-Banking für klein und mittelständische Unternehmen werden durch neue SaaS- und Platform-as-a-Service (PaaS) erweitert. finleap connect, selbst ein BaFin-reguliertes Unternehmen, wird mit weiteren regulierten Unternehmen des finleap Ökosystems zusammenarbeiten: solarisBank, das Technologieunternehmen mit Banklizenz, ELEMENT, ein volldigitaler Schaden- und Unfallversicherer, und Elinvar, eine digitale Plattform für Banken und Vermögensverwalter. Diese Zusammenarbeit wird es finleap connect ermöglichen, ganzheitliche Finanzlösungen aber auch einzelne Finanzprodukte wie Konten, Kredite, Versicherungen und Vermögensverwaltung als Service anzubieten. Im Laufe dieses Jahres wird finleap connect zudem das bestehende API-Angebot um einen API-Marktplatz erweitern.

 

Im Team des SaaS-Anbieters liegt der Schwerpunkt auf der  Produkt- und Technologieentwicklung, das ein erfahrenes Management bestehend aus Taner Akcok (CPTO), Empre Impraimoglu (General Manager Micro Product) und Ramy Kamel (General Manager White-Label) führen wird. Ramin Niroumand: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesem hoch qualifizierten Team. In meiner zusätzlichen Rolle als CEO von finleap connect werden wir das Unternehmen gemeinsam weiterentwickeln.“

Die Entwicklung der nationalen und internationalen Märkte wird von den erfahrenen Fintech-Experten Marco Berini (Italien), Nicolas Montes-Edwards (Frankreich), Ignacio Garcia (Spanien) und Peter Hiekmann (Head of Sales) gesteuert. Patrick Dittmer (CFO), der jüngst von der Bankenplattform Klarna gewechselt ist, und Cornelia Schwertner (CRO) ergänzen das Managementteam.

Künftig wird finleap also auf drei Säulen stehen: finleap assets, finleap build und finleap connect, die zusammen das finleap abc bilden. finleap assets ist für das Investor Relations Management verantwortlich und verwaltet führende Portfoliounternehmen, wie CLARK, Penta und PAIR Finance. Der Geschäftsbereich finleap build wird weiterhin Fintech-Unternehmen entwickeln, die das Potenzial haben, die Marktführer von morgen zu werden. In den drei Segmenten arbeiten heute mehr als 270 Fintech-Enthusiasten. Im gesamten finleap-Ökosystem, d.h. in allen Portfoliounternehmen und finleap zusammen sind es bereits mehr als 900.

Über finleap

finleap ist Europas führendes Fintech-Ökosystem mit Sitz in Berlin und Büros in Mailand, Madrid und Paris. finleap bietet Fintech-SaaS-Lösungen für verschiedene Unternehmen an und baut eigenständige Fintech-Unternehmen. finleap wurde 2014 von der IONIQ Group und Ramin Niroumand gegründet und hat bereits 16 Unternehmen mit seiner Infrastruktur entwickelt und weitere durch Akquisitionen in sein Ökosystem aufgenommen. Dazu gehören Unternehmen wie die solarisBank, ELEMENT und PAIR Finance. Neben Zugang zu Startkapital bietet finleap ein Netzwerk von Investoren und erfahrenen Unternehmern sowie Kunden und Top-Talenten. Die finleap-Gruppe beschäftigt über 900 Mitarbeiter aus 60 Nationen.

Kontakt

Ina Froehner

Head of Communications

+49 151 289 636 79 

+49 30 609865291 

media@finleap.com