296246-20180723_finleap_noclaim_logo_klein-57e3a4-large-1542375308.png

finleap verstärkt sein Engagement in Frankreich und ernennt neuen Head of France

  • finleap baut sein internationales Geschäft aus und nimmt offiziell seine Tätigkeit in Frankreich auf

  • Nicolas Montes-Edwards beginnt im Juli 2019 als Head of France von finleap

Berlin/Paris, den 11. Juli 2019 - finleap, Europas führendes Fintech-Ökosystem, unterstützt von namhaften Investoren wie dem Ping An's Global Voyager Fund (nach Marktkapitalisierung weltweit größter Versicherungskonzern), erweitert seine Aktivitäten in Frankreich und setzt seine internationale Expansion fort. Nicolas Montes-Edwards wird das Unternehmen als neuer Head of France bei finleap leiten. Dies ist der nächste Schritt, um das Unternehmen europaweit weiterzuentwickeln.

Ramin Niroumand, Gründer und CEO von finleap, sieht großes Potenzial im französischen Markt: „Wir setzen die Entwicklung unserer Fintech-Plattformen fort und werden finleap durch den Start in Frankreich als SaaS-Technologieunternehmen weiter stärken". finleap wird zum einen Software und Technologien im Bereich Finanzdienstleistungen und SaaS-Angebote in Frankreich anbieten. Ziel ist es, in Zukunft neue Geschäftsmodelle mit lokalen Partnern zu entwickeln. Zum anderen wird der Start von finleap in Frankreich die Entwicklungen der finleap Portfoliounternehmen unterstützen. In den letzten fünf Jahren hat finleap 16 Fintechs und Versicherer wie die solarisBank, eine voll lizenzierte Banking-as-a-service Plattform mit Investoren wie BBVA und Visa; und Elinvar, eine digitale Plattform für Vermögensverwaltung mit Goldman Sachs als Investoren, gegründet. Darüber hinaus plant Perseus, Insurtech aus dem Bereich Cybersecurity, den Einstieg in den französischen Markt. "Frankreich ist ein spannender Markt, mit großem Geschäftspotenzial für diese hervorragenden Unternehmen", sagt Montes-Edwards. 

Nicolas Montes-Edwards_Head of France small.jpg

Nicolas Montes-Edwards ist ein führender Experte in der Fintech-Branche,  der unter anderem über langjährige Erfahrung im Investmentbanking und Kapitalanlagen verfügt. Zuvor war Montes-Edwards als Country Head France bei dem Berliner Fintech-Unternehmen Raisin tätig, einem Marktplatz für Spar- und Investmentprodukte. Seine vielfältige internationale Erfahrung und sein fundiertes Fachwissen im Bereich der Finanzprodukte wird dazu beitragen, finleaps Mission der Digitalisierung des Finanzwesens und den Ausbau der Geschäftstätigkeit des Unternehmens voranzutreiben.

 

Anfang dieses Jahres expandierte finleap bereits nach Spanien. Ignacio Garcia, Head of Spain bei finleap, leitet die Geschäftsentwicklung von Madrid aus. Neben Paris und Madrid hat finleap bereits 2017 sein erstes internationales Büro in Mailand, Italien, eröffnet. Derzeit sind finleap und seine Portfoliounternehmen in 15 Ländern aktiv.

Über finleap

finleap ist Europas führendes Fintech Ökosystem mit Sitz in Berlin und einem Büro in Mailand. Gegründet 2014 von der IONIQ Group und Ramin Niroumand, hat finleap mit seiner Infrastruktur bereits 16 Unternehmen entwickelt und weitere durch Akquise in sein Ökosystem aufgenommen. Dazu gehören Unternehmen wie die solarisBank, die erste Banking-Plattform mit Vollbanklizenz, ELEMENT, ein voll digitaler Versicherer, PAIR Finance, ein Anbieter von datenbasiertem Forderungsmanagement, sowie die Fintech-Plattformen finreach solutions und infinitec solutions für kontextuelles Finanzwesen. finleap ermöglicht den Zugang zu Startkapital, einem Netzwerk aus Investoren und erfahrenen Unternehmern sowie zu Kunden und Top-Talenten. Die finleap-Gruppe beschäftigt insgesamt über 900 Mitarbeiter aus mehr als 60 Nationen.

Kontakt

Solveig Rathenow

Lead Venture Communications 

+49 176 321 44 053 

+49 30 609865295

media@finleap.com